Politik, Kurioses und Fundsachen » Aufreger der Woche.....
Vorsicht - GEZ-Rechnung!!!
29.01.2007 - 22:21

Im Moment sind gefakte GEZ-Rechnungen unterwegs im I-Net, deren Anhang einen Virus enthält. Ich erhielt heute über unsere interne Kommunikation eine entsprechende Warnung unserer IV und prompt finde ich so ein Teil in meiner privaten Mail.

Bitte den Anhang NICHT öffnen!!!

Freundliche Grüße,
Biggi0001



Text der Mail:


Ihre detaillierte GEZ Rechnung von 28.12.2006 - 28.01.2007


Rechnungsnummer
Kundennummer
Datum 893 599 918 2294
679 926 7344
28. Januar 2006
Bei Rückfragen bitte Kundennummer angeben

Sehr geehrter GEZ Kunde,

die Gesamtsumme für Ihre Rechnung im Monat Dezember beträgt: 439,12 Euro.
Anbei erhalten Sie den detaillierten Nutzungsnachweis im beigefügter ZIP Datei. DIESEN ANHANG NICHT ÖFFNEN!!!

Bitte beachten Sie, dass diese Rechnung einen Zuschlag beinhaltet, der durch das nicht rechtzeigige Anmelden des Internetverbindung entstanden ist.
Die Unterlassung rechtzeitiger Einwände gilt als Genehmigung. Weitere Informationen zum Widerspruch finden ebenfalls im beigefügten Dokument.

Sind Sie Unternehmer und benötigen unsere Rechnung zur Geltendmachung von Vorsteuerabzug? Bitte beachten Sie dann, dass Sie seit 29.12.2004 die Möglichkeit haben, Ihre Rechnung per E-Mail mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu erhalten. Sie konnen diese im Bereich "persönliche Einstellungen" aktivieren.

Sollten Sie dem Finanzamt bisher eine von Ihnen zusätzlich beauftragte Rechnung in Papierform zum Vorsteuerabzug vorgelegt haben, bitten wir auserdem zu beachten, dass wir Ihnen diese nur noch in Form eines "Rechungsdoppels" bieten können, da nur so vermieden werden kann, dass GEZ mehrere Rechnungsoriginale ausstellt.

Antworten auf Ihre weiteren Fragen zur digitalen Signatur finden Sie auch in unseren FAQs unter dem Stichwort "Digitale Signatur".
======================================
GEZ AKTUELL
Die Ministerprasidenten haben am 19. Oktober 2006 beschlossen, dass fur "Neuartige Rundfunkgerate" (Internet-PCs) ab Januar 2007 eine Gebuhr in Hohe von EUR 5,52 zu entrichten ist. Betroffen davon sind nur diejenigen, die bisher weniger als 2 Rundfunkgerate angemeldet haben.
http://www.gez.de/aktuell
======================================

Mit freundlichen Grussen
Ihre GEZ Team
i.A. Sandy Steinecke
---------------------------------------------------

¿ Gebuhreneinzugszentrale 2007

Aufsichtsrat:
Handelsregister:
Dr.Klaus Zumwinkel (Vorsitzender)
Amtsgericht Koblenz HRB 12903, Sitz der Gesellschaft Bonn, USt.-IdNr. DE2158743015


Biggi0001


gedruckt am Heute, 05:04
http://www.schwerbehinderung-aktuell.de/include.php?path=content/content.php&contentid=630