Schwerbehinderung-Aktuell.de Info für behinderte Menschen
...::  Hinterbliebener: So viel können Sie hinzuverdienen  ::  Hinterbliebenenrente: Hilfe in schweren Zeiten  ::  HÖRGESCHÄDIGTE: Die gesetzlichen Krankenkassen Festbetrag für Hörgeräte fast verdoppelt.  ::  Psychische Belastungen nicht mehr anders behandelt als körperliche Einschränkungen  ::  Richtlinie zur Patientenmobilität in Kraft  ::  Grundsicherung für Arbeitssuchende SGB II  ::  Rat-Geber Schwerbehinderung in leichter Sprache  ::  Sozialgericht Gießen - Mutter darf ihren 8-jährigen Sohn in Reha begleiten  ::  Mutter darf ihren 8-jährigen Sohn in Reha begleiten  ::  Merkzeichen RF für Behinderte, die behinderungsbedingt ans Haus gebunden sind  ::...
0
0
0
0
0
Reise stornieren jetzt schwieriger!

Pauschalvorwurf löst nicht das Problem

Die Europäische Reiseversicherung will es Kunden schwerer machen, aus gesundheitlichen Gründen eine Reise zu stornieren. In Zukunft müssen alle Versicherten vor dem Reiserücktritt ein Beratungsgespräch mit einem Reisemediziner führen, ein ärztliches Attest reicht nicht mehr aus.

Die Einführung eines solchen Modells ist eine freie unternehmerische Entscheidung. Nicht akzeptabel ist, daß die Europäische Reiseversicherung ihren Schritt mit einem großflächigen Versagen der niedergelassenen Ärzte begründet. Schuld sei die viel geübte Praxis der Mediziner, Patienten Gefälligkeitsatteste auszustellen.

Immerhin ein Fünftel der eingereichten Atteste beruhten auf falschen Voraussetzungen, so der Vorwurf. Das Unternehmen betont zwar, es gehe ihm nicht um "allgemeine Ärzteschelte". Was soll diese Kritik denn sonst sein? Schließlich scheut die Europäische nicht vor harten Worten zurück. "Ärztliche Beihilfe zum Betrug?" lautet die Überschrift der Pressemitteilung.

Es ist ganz klar: Ärzte dürfen ihren Patienten nur dann ein Attest ausstellen, wenn sie wirklich ernsthaft erkrankt sind. Doch das wissen die Niedergelassenen selbst, das ist Teil ihrer Berufspflichten. Natürlich wird es Ärzte geben, die es bei den Attesten nicht so genau nehmen. Es ist das gute Recht des Versicherers, einen Verdacht im Einzelfall zu überprüfen und ihn gegebenenfalls der Ärztekammer zu melden. Ein pauschaler öffentlicher Betrugsvorwurf ist aber fehl am Platz.

Reise stornieren jetzt schwieriger!
Datum:   20.09.2006
Author:   Biggi0001
Bewertung:   ø 8,50
Stimmen:   4
Besuche:   9601
Favoriten:   0
Benutzer:   0
Bekanntheit:   0%
0%
Druckansicht   Druckansicht
Weiter empfehlen   Diesen Artikel weiter empfehlen
0 Kommentar(e)   Kommentar schreiben
Top Artikel   Die meist gelesenen Artikel anzeigen
Favorisieren   Zu den favorisierten Themen hinzufügen
 
Verwandte Artikel
Speedy-Tandem Kassenleistung
Stadtführer für Menschen mit Behinderungen: Detmold
Rolli-Guide Köln, Köln im Rollstuhl erleben
Reiseveranstalter: Grabo-Tours - Gruppenreisen für und mit Behinderten
Artikel
Ausweis & Co. (67 Artikel in 6 Kategorien)
Ausweis & Co. Wie stelle ich einen Antrag auf Schwerbehinderung, wie einen Antrag auf Gleichstellung und wie lege ich am besten Einspruch gegen den Bescheid des Versorgungsamtes ein?
Berufstätigkeit (122 Artikel in 5 Kategorien)
Berufstätigkeit Information über die aktuelle Rechtslage und welche Rechte und auch Pflichten ein Schwerbehinderter hat...
Diese Seite betreffend.... (13 Artikel in 5 Kategorien)
Diese Seite betreffend.... Neuigkeiten und Info über diese Seite
Erkrankungen u. GdB, Medi-News, Specials (100 Artikel in 5 Kategorien)
Erkrankungen u. GdB, Medi-News, Specials Medizin, Krankheiten und deren Behandlung im Schwerbehindertenrecht; Aktuelle News aus der Medizin
Freizeit und Leben.. (40 Artikel in 9 Kategorien)
Freizeit und Leben.. Freizeit, Leben und Liebe, alles, was nicht Beruf und Anträge und Kampf mit dem Versorgungsamt und sonstiges ist.....
Nachteilsausgleiche, Vergünstigungen und Rabatte (25 Artikel in 3 Kategorien)
Nachteilsausgleiche, Vergünstigungen und Rabatte Welche Vergünstigungen, Rabatte und Nachteilsausgleiche kann ich erhalten?
Politik, Kurioses und Fundsachen (49 Artikel in 6 Kategorien)
Politik, Kurioses und Fundsachen Eben dieses...
Urteile & Co. (162 Artikel in 3 Kategorien)
Urteile & Co. Eine Menge Urteile .... gesammelt aus dem www
Seite (1): (1)
Titel Auswahl:
(alle)   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   0-9
Sortierung:
 Titel  ABC / ZXY
 Datum  neueste / älteste

Erweiterte Suche
 
Reise stornieren jetzt schwieriger!
Pauschalvorwurf löst nicht das Problem Die Europäische Reiseversicherung will es Kunden schwerer machen, aus gesundheitlichen Gründen eine Reise zu stornieren. In Zukunft müssen alle Versicherten vor dem Reiserücktritt ein Beratungsgespräch mit ei...
(9602 mal gelesen) mehr
 
nach oben Artikel History anzeigen Inhalt Journal anzeigen Top Artikel
Seite (1): (1)
0
Birgit Dreiskemper
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
C.C.P. 1.9.2 by www.phpkit.at
Homepage History

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits